Schweißrüssel, 180 mm g.r. für K126/Ironmate


Schweißrüssel, 180 mm g.r. für K126/Ironmate

Artikel-Nr.: SR180gr

Auf Lager

49,90

Preis zzgl. Mehrwertsteuer




Tiefspaltrüssel für die Innershield Brenner K126 oder Ironmate Schienen werden stumpf miteinander verschweißt. Das kann mit chemischen Mitteln, mit Stabelektroden und mit Innershield NS3M geschehen. Innershield – ein selbstschützender Fülldraht – wird im Durchmesser von 2 mm gerne verwendet. Birgt er doch so manchen Vorteil, sogar beim Einsatz unter laufendem Schienenverkehr. NS3M wird am Pluspol verschweißt und erlaubt extrem hohe Abschmelzleistungen (~5 kg/h). Um mit dem Fülldraht in den engen Schienenstoß zu reichen, die Schiene vom Fuß bis zum Kopf zu verschweißen, ist eine Kupferform notwendig. Sie hält das flüssige Schweißgut “in Form“. Die Fuge ist schwierig zu erreichen.

So genannte Rüsselelektroden kommen nun zum Einsatz. Es begann mit keramisch isolierten Kupferdüsen. Diese waren nicht nur sehr teuer, sie zersprangen gerne wie Porzellan im harten Einsatz. Als Isolationsmaterial kam dann Glimmer zum Einsatz. Dieses Isolationsmaterial brach zwar nicht mehr kaputt, ist aber empfindlich gegen “mechanisches Anecken“. Dabei bröckelt Glimmer gerne ab und gelangt als Fremdkörper in den Schienenstoß, ungewollt. Um das zu verhindern, wurde der Glimmer mit einem dünnen Edelstahlröhrchen verstärkt.

Es ging kaum noch komplizierter.

Mit dem SR180gr sind wir einen neuen Weg gegangen. Wir haben die Anforderungen: hitzebeständig und mechanisch stabil mit einem Glasfaserwerkstoff erfüllt. Die Leitfähigkeit bietet auch beim SR18 gr eine Kupferelektrode. Diese ist hitze- und schlagbeständig isoliert und erlaubt somit das s.g. Eintauchen in den Schienenstoß bis zu 200 mm. Es bröckelt nichts mehr ab, es fällt kein ungewolltes Mineral mehr in die Schmelze.


Dabei ist die Lebensdauer des SR180gr viel größer als alles bislang bekannte an Düsen für die Schienenverbindungsschweißung.

Diese Kategorie durchsuchen: Verschleißteile